Fünf Schritte zur Steigerung des Innovationstempos

Trine Wandsemb-Troye

Der Satz, dass man in unsicheren Zeiten Wetten wagen muss, beginnt sich abzunutzen. Aber wie setzt man auf das Unbekannte und bleibt dabei mit beiden Beinen fest auf dem Boden?

Im Februar haben wir einen Vortrag über bodenständige Geschäftsmodelle gehalten. Darin ging es unter anderem über wichtige Elemente zur Realisierung und Operationalisierung von Innovationsprozessen.

Intelligent mit Innovationen zu arbeiten, muss kein Hexenwerk oder besonders fortgeschritten sein. Der gewünschte Effekt entsteht durch einen dedizierten Fokus, die intelligente Nutzung von Daten, Analysen und Erkenntnissen, sowie die Art und Weise, wie Sie von Erkenntnissen zu umsetzbaren Konzepten und testbaren Lösungen wechseln.

Lesen Sie hier über fünf Schritte, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Innovationsrate zu erhöhen.

1. Kennen Sie Ihre Organisation

Um in unsicheren Zeiten innovativ zu sein, müssen Sie sich Ihrer eigenen Organisation bewusst sein. Wo liegen Ihre Stärken? Wie können Sie auf der Grundlage der vorhandenen Technologie und der vorhandenen Produkte innovativ sein? Und wo ist es notwendig, Neuland zu betreten (sowohl beim Produkt als auch bei der Technologie)?

Eine Innovation kann so gut sein, wie Sie es wollen, aber wenn Sie Ihre Organisation nicht mit ins Boot holen, wird der Weg zum Erfolg noch steiler. Inkludieren Sie Ihr Team in jedem Schritt. Eine Veränderung erfordert nicht nur eine Änderung des Portfolios, sondern auch eine Änderung der Denkweise und vielleicht der Arbeitsweise. Holen Sie die oberste und unterste Führungsebene Ihres Unternehmens mit ins Boot, wenn es um Veränderungen geht. So erhalten Sie eine stabile Managementbasis für Entscheidungen und Prioritäten.

2. Verankern Sie Innovationen in Ihrer Unternehmensstrategie

Das Streben nach Innovation sollte ein aktiver Bestandteil der Strategie Ihres Unternehmens sein. Es besteht ein Unterschied zwischen der Innovation bestehender Kerngeschäftsaktivitäten und der Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten und Einnahmequellen. Erkennen Sie, dass Innovationen zur Optimierung und Verbesserung des Kund*innenerlebnisses andere Mechanismen und Mittel haben als Innovationen in unbekannten Bereichen.

Innovationen im bestehenden Kerngeschäft erfordern eine gute Kenntnis des Produkts und der Technologie. Wenn Sie auf unbekanntem Terrain innovieren, sollten Sie sich nicht von der bestehenden Technologie und dem Portfolio beeinflussen lassen, um in einem ausreichend großen Rahmen denken und testen zu können.

Alexander Osterwalder hat kürzlich AKI (Aspirational Key Insight) als Begriff für diese Phase genannt. Mit AKI argumentiert Osterwalder, dass wir uns auf das Ungewisse einlassen können, indem wir Erkenntnisse gewinnen, viel experimentieren und kontinuierlich messen, und dass dem Konzept ein natürliches Verständnis dafür innewohnt, dass es ein erhöhtes Risiko und eine größere Ungewissheit gibt, wenn wir mit unbekannten Phasen arbeiten.

Bei der Festlegung eines Innovationsziels für Ihre Strategie ist es auch wichtig, sich den Zeithorizont bewusst zu machen. Wollen Sie etwas erreichen, das sich schon morgen auszahlt, oder wollen Sie etwas, das sich längerfristig auszahlt?

Alternative text

3. Setzen Sie sich ehrgeizige Ziele

So einfach, und doch so schwierig. Zu wissen, was man will, kann manchmal offensichtlich sein. Aber woher wissen Sie, ob es das Richtige für Ihre Organisation ist? Und was ist nötig, um Ihre ehrgeizigen Ziele zu erreichen?

Die Ziele müssen robust genug sein, um Anpassungen standzuhalten. Wir leben in einer Zeit, in der sich die Gesellschaft in rasantem Tempo verändert. Daher müssen sowohl Sie als auch Ihre Organisation darauf vorbereitet sein, dass Ihre strategischen Ziele Anpassungen standhalten oder sogar im Laufe der Zeit geändert oder verworfen werden können. Der Schlüssel dazu ist ein feiner Balanceakt zwischen ehrgeizigen und robusten Zielen.

Um es mit den Worten von Amy Webb aus einem Seminar zu Beginn dieses Winters zu sagen: "Was ist nötig, um die Zukunft zu gestalten, die Sie sich wünschen?"

Alternative text

4. Trauen Sie sich das Unbekannte zu erforschen

Untersuchungen zeigen, dass Unternehmen, die Zeit und Ressourcen für die Erforschung neuer Möglichkeiten, neuer Einnahmequellen, Produkte und Dienstleistungen aufwenden, innovativer sind. McKinsey's Report über die Förderung des Wachstums in unsicheren Zeiten liefert hier einige harte Fakten;

(...) Der Aufbau neuer Geschäfte gehörte trotz der volatilen Wirtschaftslage zu den fünf wichtigsten Prioritäten der CEOs im Jahr 2022.

(...) Unternehmen, die Innovation als oberste strategische Priorität haben, wachsen schneller als andere Unternehmen im gleichen Jahr.

Es gibt verschiedene Instrumente, mit denen Sie das Unbekannte erforschen können. Ein guter Ausgangspunkt ist die Untersuchung der Trends, die Ihre Branche beeinflussen, sowie anderer gesellschaftlicher Faktoren, die sich auf Ihre Branche und Ihre Produkte auswirken. Welche Trends sind in Ihrer Branche relevant? Welche technologischen Treiber sind besonders wichtig und wie werden sie sich auf die Strategie, die Ambitionen und das zukünftige Wachstum Ihres Unternehmens auswirken?

Dies sind entscheidende Fragen, die untersucht werden müssen, um das Innovationstempo zu erhöhen.

Alternative text

5. Richten Sie sich kund*innenorient nach innen aus

Kennen Sie Ihre bestehenden und potenziellen Kundinnen und Kunden und deren Ökosystem. Was den Kund*innenstamm einer Organisation auslöst, muss nicht unbedingt den Kund*innenstamm einer anderen ähnlichen Organisation auslösen;

Seien Sie sich bewusst, was Ihre Kund*innen anspricht. Was zeichnet Ihre Kund*innen aus, was ist ihnen wichtig und was sind ihre digitalen Vorlieben und Gewohnheiten? Und nicht zuletzt: Sind Ihre Kund*innen bereit für ihr neues Produkt?

Es ist nützlich, sich der Unterschiede zwischen bestehenden und potenziellen Kund*innengruppen bewusst zu sein. Handelt es sich um dieselbe Gruppe oder sind sie wirklich sehr unterschiedlich? Nutzen Sie sowohl qualitative als auch quantitative Erkenntnisse, um das Unbekannte zu erforschen.

Zusammenfassung:

  1. Kennen Sie Ihre Organisation in und auswendig
  2. Legen Sie sich eine umsichtige Innovationsstrategie zurecht
  3. Setzen Sie Ihre Ziele und arbeiten Sie darauf hin
  4. Kennen Sie Ihre bestehenden und potenziellen Kundinnen und Kunden
  5. Trauen Sie sich, das Unbekannte zu erforschen

Trauen Sie sich, das Unbekannte zu erforschen, aber vermeiden Sie, dass es nur ein Pfeil am Horizont ist. Lassen Sie uns Ihnen helfen, die nachhaltigen und tragfähigen Dienstleistungen zu finden, die für Ihre gewünschten Kund*innengruppen attraktiv sind.

Sie haben eine Idee oder ein Produkt und brauchen Hilfe bei der Umsetzung in Ihrem Unternehmen? Wir haben umfangreiche Erfahrung in der Durchführung solcher Prozesse. Gemeinsam finden wir die beste Lösung für Ihr Unternehmen.

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, damit wir gemeinsam das Unbekannte erkunden und sehen können, welche Möglichkeiten sich für Ihr Unternehmen bieten.

Kontaktieren Sie uns